Willkommen in Lugano

Sehr geehrte Damen und Herren
Liebe Kolleginnen und Kollegen

Es freut mich sehr, Sie bereits heute auf den Jubiläumskongress «125 Jahre SGPP», im März 2021, aufmerksam machen zu dürfen.

Es darf gefeiert werden
Die SGPP wurde 1895, vor 125 Jahren, gegründet und ging aus dem 1864 ins Leben gerufenen «Verein schweizerischer Irrenärzte» hervor. Unser Fach und damit auch unser Verband waren im Verlauf der Zeit vielen Einflüssen ausgesetzt – und werden dies wohl in Zukunft auch bleiben. Für die Fortsetzung unserer Existenz unter vielen andern medizinischen Spezialfächern reicht es nicht aus, wenn wir (selbst)zufrieden auf unsere Geschichte mit all ihren hellen und dunklen Aspekten zurückblicken. Wir müssen die Motivation und Bereitschaft aufrechterhalten, uns den aktuellen und künftigen Herausforderungen zu stellen, die sich aus vielen Forschungsbereichen ergebenden Möglichkeiten und Chancen zu nutzen und diese mit eigenen Forschungsaktivitäten zu verbinden.

Ein vielfältiges Fachprogramm
Der Jubiläumskongress soll bewusst offen, mit möglichst breitem thematischem Spektrum, gestaltet werden. Wir freuen uns bereits jetzt über entsprechende Eingaben für Kurse, Workshops, Symposien und Podiumsgespräche und gehen davon aus, damit auch bei Ihnen als Kongressteilnehmerinnen ein ebenso breites Interesse zu wecken. In den Keynotereferaten wollen wir zu unserem Jubiläum keine Nabelschau betreiben, sondern international renommierte ReferentInnen zu Wort kommen lassen. Es wird dabei auch den italienisch sprechenden Kolleginnen und Kollegen als Referierende sowie als Kongressteilnehmende die gebührende Beachtung geschenkt. Alle zentralen Veranstaltungen werden italienisch, französisch und deutsch simultanübersetzt.

Ein traumhafter Ort
Wir freuen uns sehr, dass der Jubiläumskongress in der Sonnenstube der Schweiz ausgetragen wird. Damit profitieren alle – nebst spannenden Fachinhalten – von einem, dem Gemüt besonders dienlichen Umfeld. Mein Vorschlag an Sie: Nutzen Sie diese Gelegenheit und planen Sie gleich ein verlängertes Wochenende oder sogar eine Ferienwoche im sonnigen Tessin!

Dörfs es bitzeli meh si?

Nicht nur fachliche und geographische Highlights – auch die Kultur wird im Rahmen des PSY-Kongresses 2021 eine wichtige Rolle spielen:

So werden Sie wortlos, auf ganz poetische Art und Weise, durch die weltberühmte Künstlergruppe «Mummenschanz» auf den Kongress eingestimmt.

Mit Kunstobjekten und Bildern aus dem aktuellen Schaffen von Menschen mit psychischen Krankheiten bietet sich Ihnen in der Villa Ciani ein weiteres Highlight. Die eigens für das Jubiläum kuratierte Ausstellung wird in Lugano eröffnet und im Anschluss als Wander-ausstellung mit Begleitveranstaltungen in der deutschen und französischen Schweiz zu sehen sein. Nebst der Anwesenheit der Künstler wird eine Podiumsveranstaltung zur Thematik «Kunst, Psychiatrie und Gesellschaft» den Anlass ergänzen.

Das Projekt «Interaktive Timeline» – das von der Psychiatrischen Universitätsklinik Zürich anlässlich ihres eigenen 150-jährigem Jubiläums initiierte wurde, stellt Vergangenes dar und bietet die Möglichkeit, Gegenwärtiges und Künftiges fortan kontinuierlich einzuarbeiten. Am Kongress erhalten Sie direkten Einblick in das spannende Projekt.

Ich bin mir sicher, dass Ihnen die Teilnahme am Kongress 2021 fachlich, kulturell und freundschaftlich sehr viel bieten wird und lade Sie ein, sich den Zeitraum vom 3.-5. März 2021 fest zu reservieren.

Mit besten Grüssen


Dr. med. Kaspar Aebi

Kongresspräsident